Aktuelles und New's von Gestern

 Warum Wilfried B. machte was gemacht werden musste, oder der H2-Virus sitzt tief!
...
ein wahrer und tiefgreifender Bericht über die Gründe seines Aufwändigen H2-Umbaus

Alle Zitate, von Wilfried B.

Die 2-Takter drohen ja bekanntlich auszusterben, weil seit vielen Jahren die Viertakter immer mehr dominieren. In Sachen Spritverbrauch und Umweltverträglichkeit sind die 4T im Moment einfach besser. Was Leistung angeht, wird der 4T auch heute noch eine Weile Mühe haben, den simplen und
leistungseffizienten 2T abzufangen. 
Heisst freilich nicht, dass bei entsprechender 2T Forschung da nicht noch etwas zumachen wäre. Aber die Konzerne haben sich ersteinmal für den 4T festgelegt und so glaube ich auch nicht, in nächster Zeit den Phönix aus der Asche aufsteigen zu sehen. Abwarten und sehen, was Aprilia mit dem
(Referenz?) 500er 2T Einspritzer macht und ob Monsignore Mozzi etwas bewegen kann. Die Hoffung stirbt ja bekanntlich als Letztes.
Man kann unschwer feststellen, dass hier ein 2T Fan seine Meinung kundtut. Das hat auch seine Gründe, denn es gab mal vor "langer Zeit" eine ganz spezielle Maschine, die es mir seinerzeit gänzlich angetan hatte - eine Kawasaki 750 H2, Baujahr 1972! Und zwar die mit dem geilen Heck!
Zu jener Zeit bin ich noch Mofa gefahren. War auch sauschnell! Ca. 70-90Km/h waren meine persönlichen Spitzenwerte. Da konntest Du noch angeben bei den Mädels. War alles selbstgetunt! Unser Dorfpolizist war freilich im unklaren. Warum den Kerl auch verrückt machen? So kurz vor seiner Rente!
Verrückt wurde eher ich, denn ein Kumpel hatte dieses "Wild Thing" gekauft und ich unverhofft die Gelegenheit, das Teil zu fahren. In Nullkommanichts auf 100, über 160Km/h Topspeed habe ich mich damals getraut. Das war Nirwana! Und es war dann auch schon passiert - der Virus war in meinem
Körper! Bis heute! Hat mich damals ganz krank gemacht und schlafen konnte ich auch nicht mehr.
 

Das damalige H2 Original, bzw. der aggressive Muttervirus kurz vor der eigentlichen Infizierung. Auf dem Bild selbst auch nicht als gefährlich zu erkennen.
Jetzt könnt ihr mich sicher besser verstehen. Ich musste das Teil einfach wieder haben. Nach 28 Jahren! Den einzigartigen Sound hören! Den Zweitaktgeruch mit Rizinusöl verspüren, die "Good Vibrations" fühlen. Mit Kickstarter Leben in diesen Motor einhauchen. Das ist es! Kaum jemand kennt
sie heute noch! Geschweige denn, dass man sie zu Gesicht bekommt. Dass ist schon wahrlich selten. 

Also nun? Woher nehmen? Ich habe verdammt lange nach etwas brauchbarem gesucht. Es sollte schon eine gute Basis sein und optisch bestmöglich erhalten. Und siehe da, ich wurde fündig! Eine Maschine aus den USA über England importiert. Knapp 10.000 DM! Ein echter Einbruch in meinem Geldbeutel.
Ich habe mir immer vorgestellt, wie eine Maschine der damailgen Zeit mit Fahrwerkskomponenten von heute wohl fahren würde. Starke Gabel, verwindungsfreie Schwinge, breite Räder mit Topreifen garniert
mit einer Bremsanlage, die das Wort auch verdient. Und dabei den klassischen Charakter weitestgehend erhalten!
Warum also nicht einfach mal ausprobieren? "Let´s go for it!" sagte ich mir und rein in die Werkstatt!
Was dabei herauskam, könnt Ihr anhand der Bilder selbst beurteilen.

Was habe ich alles gemacht? Hier ein Kompletter Überblick.
mit allen wichtigen Daten und Fakten.

...ein Bild als kleiner Vorgeschmack auf das was euch noch alles erwartet.