Aktuelles und New's von Gestern

...Was ist 1969 alles passiert? Geschichten, Fakten und Nachrichten aus Motorrad-Technik und -Sport. Unsortiert, weder nach Wichtigkeit oder Zeitraum und permanent in Arbeit. Updates sind jederzeit möglich da noch frühes Alpha Stadium !!!!!!!

  Stand: 08.06.04 mit 05 Einträgen

    Bill Ivy fährt Jawa
Bill Ivy wird in der kommenden Saison die Weltmeisterschaftsläufe der 350er Klasse auf der wassergekühlten Vierzylinder-Zweitakt-Drehschiebermaschine von Jawa fahren. Unser Bild zeigt ihn bei seinem jüngsten Besuch im Werk zusammen mit Frantisek Stastny (rechts) und unserem CSSR-Korrespondenten Jarda Sejk. Man hat bei Jawa in den letzten Monaten intensiv an der neuen Rennmaschine gearbeitet, insbesondere auch am Fahrwerk, und der Vertragsabschluß mit Ivy hat verständlicherweise der Weiterentwicklung beträchtliche Impulse gegeben.

 
Phil Read will vier TT-Klassen gewinnen:
Es steht fest, daß Doppelweltmeister Phil Read in diesem Jahr auf der 500er Weslake bei der Senior-TT und anschließend dann evtl. auch in weiteren WM-Läufen starten wird. Außerdem ist sicher, daß er eine Vierzylinder-Benelli für die 350er Klasse erhält, und neuerdings hat ihm Yamaha nun auch noch für die 125er und die 250er Klasse je einen der luftgekühlten Zweizylinder-Productionracer zugesagt. Read rechnet sich Chancen aus, auf diese Weise vielleicht vier TT-Siege einheimsen zu können - was erstmalig wäre, denn bisher waren Hailwoods drei Siege (1961 in der 125er, 250er und 350er Klasse) das allerhöchste.

   Kawasaki bringt 500er Zweitakt-
   Dreizylinder mit 60 PS!
Soeben erhalten wir das erste Bild der neuen Dreizylinder-Kawasaki 500, von der schon geraume Zeit gemunkelt wurde. Es wurde bei Testfahrten in Japan geschossen und zeigt deshalb nur wenig Details. Aber einige technische Daten erhielten wir bereits dazu: querstehender luftgekühlter Reihen-Dreizylinder, Bohrung 60, Hub 58,5 mm, Hubraum 498 ccm, Verdichtung 7:1, Batteriezündung, 12 V-Generator, drei 28er Mikuni-Vergaser, Olinjection, Maximalleistung 60 PS bei 8000 U/min, Primärantrieb über Zahnräder, Mehrplattenkupplung im Ölbad, Fünfganggetriebe mit Kickstarter, Tankinhalt 18,5 Liter, Höchstgeschwindigkeit 125 mph (Werksangaben). Wir hoffen, über diese interessante Maschine bald weiteres bringen zu können.

Neckermann bleibt weiterhin im Sport:
Gerüchte-, die im Zusammenhang mit personellen Veränderungen bei Neckermann entstanden waren und die wissen wollten, daß das Versandhaus sich nicht nur völlig aus dem Motorradsport, sondern überhaupt aus dem Motorradgeschäft zurückziehen wolle, entsprechen nicht den Tatsachen. Allerdings wird Neckermann den Einsatz von Vertragsfahrern einschränken.
Für Neckermann werden als Vertragsfahrer in der Saison 1969 fahren: beim Moto Cross Müller, Baumgarten, Kocias, Schmider und Baier auf CZ, beim Geländesport Schmider auf der 500er, Behrens auf der 350er und Büse auf der 250er Jawa (alle drei in der Deutschen Meisterschaft, Schmider auch bei den EM-Läufen) bei Straßenrennen wird Möhringer die 125er und die 250er MZ, John die 125er MZ fahren, und schließlich wurden auch noch Sprenger und Knott für Bahnrennen unter Vertrag genommen.

Dieter Braun auf Suzuki:
Dieter Braun hat von H.-G. Anscheidt, der sich, allerallerletzten Mitteilungen zufolge, nun doch vom Motorradsport zurückziehen wird, eine 125er Suzuki-Werksrennmaschine gekauft. Mit ihr wird er, nachdem sein Vertrag mit Neckermann nicht erneuert wurde, bei den Läufen um die Deutsche Straßenmeisterschaft und um die Weltmeisterschaft antreten.